Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Kosten & Info: Psychologische Beratung / Psychotherapie

 

Die Sitzung im Rahmen der Psychologischen Beratung / Psychotherapie dauert 50 Minuten.

Ein Erstgespräch kostet 50,00 Euro.

Wenn Sie dann weitere Sitzungen wünschen, berechne ich 80,00 Euro pro Sitzung.

Bereits beim Erstgespräch wende ich ressourcenorientierte und stabilisierende Methoden an - meist mit dem  Ergebnis, daß der/die Klient(in) sich nach dem Gespräch deutlich besser und hoffnungsvoller fühlt, als zu Beginn der Sitzung.

 

Von manchen privaten Krankenkassen (Zusatzversicherungen) wird die Behandlung im Rahmen der Erstattung für Heilpraktiker ganz oder teilweise erstattet. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer privaten Krankenversicherung, ob diese Leistung in Ihrem Vertrag mit eingeschlossen ist.

Gesetzliche Krankenkassen zahlen für psychotherapeutische Behandlungen durch Heilpraktiker in der Regel nicht.

Hinsichtlich gesetzlich Versicherter gibt es aber auch hier Ausnahmen. Es erfordert allerdings ein größeres Maß an Eigeninitiative, die Leistung erstattet zu bekommen. Für eventuelle Ausnahmen informieren Sie sich bitte bei Ihrer Krankenkasse.

 

Folgende Vorteile ergeben sich zusätzlich, wenn Sie die Dienstleistung eines Heilpraktiker (Psychotherapie) in Anspruch nehmen:

1. Zeitnaher Behandlungsbeginn, flexible Terminvergabe

Sie können in der Regel sehr schnell mit der Beratung / Psychotherapie beginnen und bei mir Termine flexibel vereinbaren.

Meist ist es so, daß der Entschluß eine Therapie zu machen erst dann gefasst wird, wenn die psychische Situation droht unerträglich zu werden. Umso wichtiger ist es dann, auch schnell mit der Therapie beginnen zu können.
Auf einen Therapieplatz bei einem kassenärztlich arbeitenden Psychologischen Psychotherapeuten warten Sie in der Regel circa 3 - 6 Monate. Während dieser Zeit bessert sich Ihr Zustand meist jedoch nicht, im Gegenteil. Diese Zeit ließe sich schon gut nutzen, um mit Ihnen stabilisierend tätig zu werden, und einer Verschlechterung vorzubeugen.

2. Diskretion

Die Psychotherapie bleibt ihre Privatsache.

Die Behandlung wird nicht in einer Akte der Krankenkasse gespeichert und kann somit auch nicht zu Nachteilen (z.B. bei Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherungen, Lebensversicherungen oder einer privaten Krankenversicherung) führen. Somit wird auch keine psychische Störung mit Krankheitswert in einer Krankenakte dokumentiert.

Deshalb sollten Sie genau abwägen, ob eine (selbstfinanzierte) Behandlung bei einer Heilpraktikerin für Psychotherapie nicht vorzuziehen ist.

3. Moderne Therapieverfahren

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen nur die Kosten folgender Therapieverfahren: Psychoanalyse, tiefenpsychologische Verfahren, Verhaltenstherapie.

Wenn Sie Ihre Psychotherapie selbst zahlen, ist Ihre Entscheidung losgelöst von der Anerkennung Ihrer Krankenkasse. Sie können selbst die psychotherapeutische Methode wählen, die Ihnen am ehesten zusagt und von der Sie sich gute Unterstützung und Hilfe versprechen. Ich sichere Ihnen zu, dass die Behandlungsdauer dem Thema entsprechend nur so lange wie nötig und gleichzeitig so kurz wie möglich sein wird.

Außerdem finden Sie bei mir auch Begleitung, wenn keine psychische Störung zugrunde. Eine z.B. vorübergehende Lebenskrise oder eine unerwartete Trennung vom Partner kann auch den Wunsch nach therapeutischer Unterstützung hervorrufen und eine hilfreiche Unterstützung sein!

 

Ich schließe mit meinen Klienten einen Beratungs- / Therapievertrag ab. Dieser regelt den Vertragsgegenstand, Honorar, Kündigungsmöglichkeiten und Absprachen zu Ausfallgebühren.

Das Honorar ist sofort im Anschluss an die Behandlung in bar zu zahlen. Es wird eine Quittung ausgestellt, auf Wunsch auch eine Rechnung.

 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?